Zum Inhalt springen

Ein Teil zum Ganzen:
Professionelle IT‑Dienstleistungen für Ihr Unternehmen

RobHost Blog

[Stelle wurde bereits vergeben] Lehrstelle Fachinformatiker Systemintegration in Dresden 2014
Sonntag, 29. Juni 2014

Die RobHost GmbH, starker und kompetenter Partner für komplexe IT-Aufgaben, bietet nach 2012 auch für 2014 einen Ausbildungsplatz zum/zur Fachinformatiker/in - Systemintegration an.

Im Rahmen Deiner Ausbildung vermitteln wir Dir alle dem Berufsbild entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten. Ein besonderer Schwerpunkt Deiner Ausbildung bei uns ist Linux im Servereinsatz.

Für eine Ausbildung in unserem Hause solltest Du über einen Realschulabschluss verfügen, dessen Noten in Mathematik und Deutsch mindestens befriedigend sind. Eine mindestens gute Note im Fach Informatik setzen wir ebenso voraus. Studienabbrecher etc. sind willkommen.

Persönlich erwarten wir von Dir Interesse an der IT sowie am zu erlernenden Beruf. Einsatzbereitschaft, Kreativität sowie Teamfähigkeit setzen wir voraus. Kenntnisse im Umgang mit Linux sind von Vorteil.

Wir bieten Dir eine fundierte Ausbildung in einem jungen und dynamischen Team. Weitere Informationen zu unserem Unternehmen findest Du unter www.robhost.de.

Bist Du interessiert? Dann sende Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per E-Mail als PDF an die angegebene Adresse. Das RobHost-Team freut sich auf Dich!

Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail an jobs@robhost.de - vielen Dank!

[Stelle wurde bereits vergeben]

Geschrieben von Robert Klikics um 17:26 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


Maximale Performance dank Nginx 1.6 und SPDY 3.1
Sonntag, 18. Mai 2014

Einige unserer Kunden nutzen bereits erfolgreich Nginx samt SPDY, um eine noch bessere Performance zu erzielen. Seit Nginx 1.6, welcher nun stable und aus dem Nginx-Repository auch für CentOS verfügbar ist, ist die Aktivierung auf allen unseren managed Servern problemlos möglich. Ebenso unterstützen unsere HA Loadbalancer (welche nun auch auf Nginx 1.6 basieren) nun optional SPDY. Normale Verbindungen via SSL sind natürlich weiterhin möglich, SPDY ist nur eine Erweiterung und kommt nur bei Usern zum Einsatz, deren Browser dies auch unterstützen.

Nachdem aber nun auch Firefox SPDY unterstützt, profitieren immer mehr User von dem "HTTP 2.0", welches über SSL für schnellere Ladezeiten sorgt. Da "SSL only", d.h. Websites ausschließlich via https auszuliefern, spätestens seit letztem Jahr generell auf dem Vormarsch ist, macht der Einsatz umso mehr Sinn.

Welche Auswirkungen SPDY konkret haben kann, wird z.B. auf wpcoder.de recht anschaulich erklärt. Auch die Wikipedia liefert eine gute Erklärung.

Bei Fragen zu SPDY bzw. SSL auf Ihrem managed Server nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu unserem Support auf.

Geschrieben von Robert Klikics um 14:10 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


Für noch mehr Datensicherheit: Standard Line Snapshots
Mittwoch, 26. März 2014

Ab sofort sichern wir alle managed Server der Standard Line (KVM virtualisiert), zusätzlich zum Backup auf Dateisystemebene (gratis bis zu 100 GB Gesamtvolumen, Restores sind jeweils kostenpflichtig) bzw. einem optional zusätzlich gebuchten managed Backup, gratis einmal in der Woche als Snapshot ("Weekly Snapshot") auf einem externen Storagesystem. Das Ganze wird im Livebetrieb durchgeführt, so dass es zu keiner Downtime kommt und Sie nichts vom Backup bermerken.

Vorteil an dieser Variante des Backups ist, dass wir Ihren Server damit 1:1 binnen weniger Minuten, z.B. bei einem Ausfall des Hostsystems, auch auf einem anderen unserer Hosts starten können, da die Snapshots auf einem eigenen zentralen Storage-Server liegen, an den alle Hosts angebunden sind. Zudem ist Ihr Server gegen Datenverlust für den sehr unwahrscheinlichen Fall eines kompletten Datenverlustes auf dem Hostsystem geschützt.

Für Kunden, die besonderen Wert auf Datensicherheit und Aktualität des Snaphots legen, bieten wir zudem gegen Aufpreis die tägliche Sicherung "Daily Snapshot" an. Somit würden Sie im Ernstfall maximal die Daten der letzten 24h verlieren und könnten extrem schnell weiterarbeiten. Vorgehalten werden bei "Daily Snapshot" maximal die Snapshots der letzten 7 Tage.


Geschrieben von Robert Klikics um 15:41 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


Debian 6 (Squeeze) auf Debian 7 (Wheezy) upgraden mit Plesk
Mittwoch, 19. Februar 2014

Der Support für Debian Squeeze endet vermutlich demnächst (~Mai 2014), so dass ein Upgrade auf Debian 7 aka Wheezy zwingend erforderlich wird, wenn man weiterhin ein stabiles und sicheres System betreiben möchte. Ansich ist das Upgrade auch kein großes Problem, mit einem installierten Plesk Panel hingegen wird es problematisch.

Parallels selbst unterstützt das dist-upgrade auf Debian 7 explitzt NICHT und empfiehlt auf Nachfrage eine Neuinstallation (!) und Restore aus einem Backup. Das ist natürlich nicht unbedingt eine schöne Lösung, vor Allem für produktive Systeme. Führt man das Upgrade dennoch aus, werden die Plesk-Core Pakete aufgrund von Abhängigkeiten deinstalliert und man steht mit einem Wheezy ohne Plesk da. Das ist ist natürlich keine Option ;-)

Aus diesem Grund haben wir von RobHost einige Zeit darin investiert, um ein Upgrade von Squeeze auf Wheezy zu realisieren, was uns nach diversen Tests auch gelungen ist. Da wir selbst noch dutzende Systeme mit Debian 6 im Einsatz hatten, war das Upgrade natürlich ein wichtiger Punkt für unsere Kunden und uns.



Wenn man einige Fallstricke beachtet und ein paar Nacharbeiten tätigt, ist das Upgrade also durchaus problemlos machbar. Das größte Problem ist anschließend meist, dass PHP nun von 5.3 auf 5.4 aktualisiert wurde, weswegen viele Kundenscripte nicht mehr laufen. Hier bietet sich dank Plesk 11.5 aber ja problemlos die Möglichkeit, weiterhin ein PHP 5.3 via FCGI parallel laufen zu lassen.

Benötigen Sie Hilfe bei einem Debian Upgrade auf Wheezy mit Plesk auf einem Rootserver?Sprechen Sie uns einfach an!



Geschrieben von Robert Klikics um 08:16 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


LiveConfig ab sofort verfügbar - RobHost ist LiveConfig Premium Partner
Freitag, 14. Februar 2014

Ab sofort ist für alle unsere managed Server im Konfigurator das beliebte Panel LiveConfig wählbar. Die Basic-Version erhalten Sie gratis, für die Standard-Version, welche unlimitierte Kunden und Benutzer ermöglicht, berechnen wir nur 5 EUR monatlich Aufpreis. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen finden Sie hier. Optional sind auch Business-Lizenzen möglich, mit denen Sie sogar mehrere Server über ein Panel verwalten können.

Damit ist LiveConfig eine preislich sehr interessante und auch sonst gute Alternative zu Parallels Plesk. Unsere Erfahrungen sind bisher durchweg positiv, so dass wir dieses Produkt nach ausgiebigen Tests unter CentOS 6 auch unseren Kunden zur Verfügung stellen möchten.

Falls Sie Fragen zu LiveConfig oder unseren Produkten haben, stehen wir gern zur Verfügung.

RobHost ist offizieller LiveConfig Premium Partner:



Geschrieben von Robert Klikics um 12:52 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


Konzentration auf Premium-Angebote zu fairen Preisen
Dienstag, 6. August 2013

Mit dem Schritt, zukünftig ausschließlich in unserem Premium Rechenzentrum Global Switch zu hosten, gehen wir einen wichtigen Schritt in der Entwicklung zum Premium-Hoster. Bestätigt durch das extrem positive Kundenfeedback und die durchweg guten Bewertungen beim Branchendienst Webhostlist.de sowie dem Wunsch unserer Kunden nach der bestmöglichen Infrastruktur war dieser Schritt die logische Konsequenz für den perfekten Mix aus unserem bewährten Server-Management und der optimalen Infrastruktur.

Durch unsere Partner im Rechenzentrum sowie ein eigenes Hardware-Lager vor Ort ist die Einhaltung der SLA sowie die Bereitstellung neuer Server in kürzester Zeit möglich. Zudem sind individuelle Konfigurationen wie Cluster, VLAN-Setups, größere IP-Subnetze uvm. problemlos möglich.

Somit sind ab sofort alle Server der Standard-Line (KVM virtualisiert) auf extrem leistungsfähigen Supermicro-Servern im Premium-RZ beheimatet. Hier kommt Hardware mit SAS-RAID10, leistungsfähigen Xeon-E5 CPUs und SSD-Caches zum Einsatz, die wir zu maximal 30% auslasten. GBit-Anbindung und tägliches Backup komplettieren die Angebote.

Im Konfigurator der Standard-Line können Sie sich jederzeit Ihren individuellen managed Server zusammenstellen - mit bis zu 8 Cores und 8 GB RAM sowie 1000 GB Festplatte. Preislich hat sich gegenüber den vorher verfügbaren virtuellen managed Servern nichts geändert, lediglich mehr Ausstattung ist möglich.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen per Mail, Telefon oder Livechat jederzeit zur Verfügung.



Foto: Eingangsbereich des RZ Global Switch in Frankfurt.

Geschrieben von Robert Klikics um 15:08 | Kommentar (1) | Trackbacks (0)


Managed Linux Server Reseller willkommen
Mittwoch, 29. Mai 2013

Da wir immer wieder Anfragen bezüglich Reselling unserer Produkte erhalten, möchten wir an dieser Stelle ganz klar mitteilen, dass wir Reseller unserer Produkte managed Server und virtuelle Managed Server ausdrücklich begrüßen.

Somit können Sie als Agentur oder Webhoster Ihren Kunden managed Server auf Basis von Linux (z.B. mit Plesk) anbieten, die im Hintergrund von RobHost betreut werden. Das Ganze passiert völlig transparent, d.h. RobHost taucht an keiner Stelle auf. Vom Hostnamen über das IP-Netz bis hin zum Reverse-DNS Eintrag können alle Daten und Einstellungen auf Sie personalisiert werden.

Sie können uns jederzeit gern kontaktieren, um die Konditionen auszuhandeln - es sind, je nach Produkt, auch entsprechende Reseller-Rabatte enthalten.

Geschrieben von Robert Klikics um 15:18 | Kommentare (2) | Trackbacks (0)


Server-Konfigurator sowie neue managed Premium-Line
Dienstag, 16. April 2013

Um Ihnen die Auswahl des perfekten managed Servers noch leichter zu machen, können Sie jetzt die Server der Standard- sowie Premium-Line direkt online individuell anpassen.

Komplett neu ist zudem die Premium-Line ausgestattet, was Ausstattung und Rechenzentrum angeht. Neben dem Standort in unserem neuen Rechenzentrum Global Switch FFM wurde auch die Hardware komplett überarbeitet. So können nun bis zu 128 GB DDR3 ECC RAM verbaut werden und als CPU ist die Intel Xeon E5 Serie ab sofort verfügbar.

Mit 6 Cores und Hyperthreading können hier bis zu 12 Threads gleichzeitig verarbeitet werden. Besonders im Zusammenspiel mit den neu im Konfigurator verfügbar SSD und dem optionalen Hardware-RAID kann hier auf wirklich leistungsfähige Hardware zurückgegriffen werden. Cluster-Lösungen sind hier ebenfalls problemlos realisierbar.


Server Konfigurator


Geschrieben von Robert Klikics um 14:47 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)


Neues Premium-Rechenzentrum im Portfolio: Global Switch FFM
Dienstag, 16. April 2013

Ab sofort nutzen wir für die managed Server unserer Premium Line (inklusive HA-Cluster) sowie alle virtuellen Server (managed vServer sowie Mail-Server) das zertifizierte Rechenzentrum Global Switch in Frankfurt/Main.

Hier können wir eine Netzwerkverfügbarkeit von 99,95% sowie für die Premium-Produkte noch bessere SLA garantieren. Das Rechenzentrum ist zudem nach ISO 27001:2005 und ISO 9001:2008 zertifiziert und genügt somit höchsten Ansprüchen an Verfügbarkeit und Sicherheit.

Nicht zuletzt garantiert die Anbindung an die wichtigsten europäischen Internet Exchanges DECIX, Global Crossing und euNetworks eine perfekte Anbindung.

Premium Rechenzentrum

Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen RobHost-Produktseiten sowie auf der Website globalswitch.de. Selbstverständlich steht Ihnen für Rückfragen unser Support jederzeit zur Verfügung!

Geschrieben von Robert Klikics um 14:33 | Kommentare (0) | Trackback (1)


Weihnachts-Sonderangebot: Full managed Linux Server für nur 79 EUR inkl. MwSt.
Montag, 3. Dezember 2012

Zu Weihnachten bieten wir mit dem managed Server Special für nur 79 EUR inkl. MwSt. einen günstigen managed Linux Server mit sehr guter Ausstattung an.

Anbei die Details:

Core i5-750 Quadcore, 2.66 GHz CPU
8 GB DDR3 RAM
2 x 1.000 GB HDDs (7200 UPM)m RAID1
100 MBit/s Anbindung
Traffic komplett enthalten (ab 10 TB Drosselung auf 10 MBit)
tgl. Backup auf externen Backupserver
auf Wunsch Plesk für 10 Domains gratis enthalten
keine Setupgebühr, monatlich kündbar


Hier geht es direkt zum Angebot.


RobHost Management

Die RobHost GmbH kümmert sich um den kompletten Betrieb Ihres Servers und stellt die Hardware zur Verfügung. Neben der 24/7 Überwachung der Hardware sowie der Serverdienste werden regelmäßig alle relevanten Sicherheits-Updates von uns eingespielt, kritische Updates natürlich tagesaktuell.

Selbstverständlich konfigurieren wir jeden managed Server bestmöglich an Ihre Anforderungen.

Geschrieben von Robert Klikics um 12:39 | Kommentar (1) | Trackbacks (0)


« vorherige Seite   (Seite 2 von 6, insgesamt 53 Einträge) » nächste Seite

Kontakt

RobHost GmbH

Glashütter Str. 53
D-01309 Dresden
E-Mail: info@robhost.de

Telefon: +49 351 41887040
Telefax: +49 351 41887045

Suche

Blog abonnieren